Tricks, um Katzen von Pflanzen fernzuhalten

Katzen haben einen ausgezeichneten Geruchssinn, deshalb kannst du sie mit bestimmten Duftstoffen von deinen Pflanzen fernhalten.
Tricks, um Katzen von Pflanzen fernzuhalten

Letzte Aktualisierung: 21. Dezember 2021

Katzen wühlen gerne im Dreck und schlafen an kühlen Orten (unter anderem auf der feuchten Erde), ganz zu schweigen davon, dass sie gerne Pflanzen fressen. Beachte also die folgenden Tricks, um Katzen von Pflanzen fernzuhalten.

Am besten suchst du einen Geruch, den deine Katze nicht mag, um sie von deinen Pflanzen fernzuhalten. Katzen haben einen sehr ausgeprägten Geruchssinn (nicht besser als der eines Hundes, aber auf jeden Fall stärker als unserer). Du kannst also nach Substanzen suchen, die sie nicht mögen (und sicherstellen, dass sie nicht giftig sind) und sie auf die Pflanzenblätter sprühen. Hier sind einige Ideen.

Tipps, um Katzen von Pflanzen fernzuhalten

Tipps, um Katzen von Pflanzen fernzuhalten

Zitrusfrüchte, um deine Katze von Pflanzen fernzuhalten

Katzen mögen den Geruch von Zitrusfrüchten nicht, also ist dies eine vielversprechende Möglichkeit, sie abzuschrecken. Du kannst Zitronen- oder Orangenschalen zerkleinern und sie auf die Erde streuen.

Wenn du nicht willst, dass die Schalen zu sehen sind, kannst du Zitrusduftöle verwenden, einen Wattebausch darin tränken und ihn hinter der Pflanze oder an einem nahe gelegenen Ort platzieren, wo er nicht gesehen wird.

Abweisende Pflanzenarten

Wenn du einen Garten hast und ihn vor deinen oder vor Nachbars Katzen schützen willst, kannst du Pflanzen setzen, die Katzen nicht mögen. Verwende zum Beispiel Zitronengras oder Schnittlauch. Diese Pflanzenarten blühen hübsch, sind pflegeleicht und halten Katzen von deinem Garten fern.

Kaffee oder Tee

Katzen mögen den Geruch von Kaffee und von Teeblättern nicht. Deshalb kannst du diese Elemente (entweder zusammen oder getrennt) verwenden und eine Mischung mit Senfkörnern herstellen und in die Erde geben.

Pfeffer, um Katzen von Pflanzen fernzuhalten

Pfeffer zeichnet sich durch ein sehr starkes und durchdringendes Aroma aus und ist daher eine gute Option, um deine Katze von den Pflanzen fernzuhalten. Verdünne ihn einfach mit Wasser und bespritze damit die Pflanzenblätter.

Knoblauchzehen

Wenn du verhindern willst, dass deine Katze deine Pflanzen frisst, zerdrückst du ein paar Knoblauchzehen, vermischst sie mit Wasser und lässt sie ein oder zwei Tage lang stehen. Besprühe dann mit der resultierenden Flüssigkeit die Pflanzenblätter. Katzen werden den Knoblauchgeruch nicht mögen.

Handelsübliche Haustierabwehrmittel

Du kannst handelsübliche Abwehrmittel kaufen, die dir helfen, Haustiere von bestimmten Bereichen fernzuhalten. Es handelt sich dabei um eine Flüssigkeit, die zum Training verwendet wird und die deiner Katze in keiner Weise schadet. Sprühe das Mittel einfach auf Konfliktbereiche, um sie fernzuhalten.

Andere Methoden, um Katzen von Pflanzen fernzuhalten

Andere Methoden, um Katzen von Pflanzen fernzuhalten

Alufolie

Bedecke die Behälter mit Alufolie. Das Geräusch und die Beschaffenheit von Alufolie sind für Katzen unangenehm, deshalb halten sie sich lieber fern und verwenden die Töpfe nicht als Kratzbaum.

Steine auf der Erde

Lege kleine Steine auf die Erde deiner Pflanzen (im Garten oder in den Töpfen), damit deine Katze nicht graben kann.

Wasser in einer Sprühflasche

Indem du deine Katze mit etwas Wasser besprühst, wird sie lernen, sich von bestimmten Orten fernzuhalten. Allerdings erfordert diese Strategie viel Geduld. Dieser Trick ist jedoch sehr effektiv, denn du erziehst damit deine Katze.

Katzen fressen gerne Gras

Deine Katze frisst Gras, um sich zu entgiftenDu solltest ihr das ermöglichen, damit sie nicht den Drang verspürt, deine Pflanzen zu fressen.

This might interest you...
Katzen, die wie Hunde denken
Deine Tiere
Lies auch diesen Artikel bei Deine Tiere
Katzen, die wie Hunde denken

Es gibt bestimmte Katzenrassen, die wie Hunde denken und ein ähnliches Verhaltensmuster haben. Aber man kann dieses Verhalten auch fördern.