Vorteile des Trail Running mit Hund

11. Mai 2019
Hast du Lust, dich gemeinsam mit deinem Hund sportlich zu betätigen?

Wenn du dich dazu entschließt, mit deinem Hund Trail Running zu praktizieren, werdet ihr nicht nur in Topform sein, sondern auch Stress abbauen können. Überdies stärkt sich die Bindung zwischen dir und deinem Hund.

Bist du eine Person, die Bewegung im Freien mag? Hast du einen Hund als Haustier? Vielleicht solltest du dann ernsthaft darüber nachdenken, mit deinem Hund Trail Running zu praktizieren.

Hier erklären wir dir die Vorteile dieser Aktivität. Wir sind sicher, dass dir diese Sportart gefallen wird.

Warum du Trail Running mit deinem Hund praktizieren solltest

Mit deinem Hund laufen zu gehen, kann euch beiden viel Spaß machen. Natürlich musst du einige Vorsichtsmaßnahmen treffen, bestimmte Anweisungen befolgen und sicherstellen, dass ihr euch beide in guter körperlicher Verfassung befindet.

Wenn alles in Ordnung ist, kannst du mit dem Training anfangen. Anfangs brauchst du wie bei den meisten Dingen etwas Geduld, bis ihr euch an die Dynamik gewöhnt habt.

Lesetipp: Die sportlichsten Hunderassen

Denke jedoch daran, dass Hunde im Allgemeinen gerne laufen und auch sehr gut dabei sind. Somit hast du sofort einen idealen Partner, um das gemeinsame Training in vollen Zügen zu genießen.

Wenn du gerne läufst und ein Haustier hast, ziehe die Vorteile in Betracht, die Trail Running mit deinem Hund für euch haben könnte.

Running

Trail Running: weitere Vorteile

Neben dem Fithalten und dem Stressabbau hat das Trail Running mit deinem Hund weitere Vorteile. Zum Beispiel:

  • Die Bindung zu deinem Haustier wird noch enger.
  • Du wirst keine Vorwürfe erhalten, wenn du auf halbem Weg müde wirst oder nicht so schnell läufst, wie du solltest.
  • Du wirst motiviert sein, laufen zu gehen, weil dein Haustier diese Aktivität gerne mit dir teilt. Dein treuer Begleiter wird nicht damit aufhören, seinen Schwanz vor Freude zu wedeln, um das zu beweisen.
  • Du wirst dich darüber freuen, dass du mit deinem vierbeinigen Freund ein tolles Team bildest. Du kannst sogar an Wettkämpfen teilnehmen.

Vorteile für deinen Hund

Trail Running hat natürlich auch Vorteile für dein Haustier, da Bewegung für die körperliche und geistige Gesundheit der Hunde unerlässlich ist.

Hier sind einige der Vorteile:

  • Seine Knochen und Muskeln werden gestärkt.
  • Er verbraucht überschüssige Energie, ist weniger ängstlich und verbessert dann auch sein Verhalten zu Hause.
  • Trail Running beugt Übergewicht vor und verhindert deshalb auch Folgeprobleme.

Denke auch daran, dass du deinen Hund ausreichend mit Feuchtigkeit versorgen musst und die richtige Leine für den Sport haben solltest (idealerweise an der Taille befestigt), damit ihr keine Probleme beim Laufen habt.

Achte auch auf seine Pfoten und vermeide das Laufen auf zu harten oder zu heißen Oberflächen.

Zögere nicht, dich von Fachleuten beraten zu lassen bevor du Trail Running mit deinem Hund anfängst. So kannst du viele anfängliche Probleme verhindern.

Trail-Running

Hunderassen, die sich am besten für Trail Running eignen

Bedenke jedoch, dass nicht alle Hunde in der Lage sein werden, sich dieser Herausforderung zu stellen, unabhängig davon, wie sehr sie auch mit dir laufen gehen möchten. Sei nicht entmutigt.

Lesetipp: Die besten Hunderassen für Canicross

Wenn du ernsthaft darüber nachdenkst, Trail Running mit deinem Hund zu praktizieren, denke daran, dass es einige Rassen gibt, die auf Grund ihrer Muskelkraft und Ausdauer besser dafür geeignet sind.

Zum Beispiel:

  • Pitbull
  • Airedale Terrier
  • Alaskan Malamute
  • Deutscher Schäferhund
  • Golden Retriever
  • Labrador
  • Dalmatiner
  • Windhund
  • Beagle

Wenn dein vierbeiniger Freund jedoch nicht in der Lage ist, diese Aktivität auszuführen, denke daran, dass es viele andere Aktivitäten gibt, die ihr gemeinsam ausüben könnt.

Mit Aktivitäten wie dem Trail Running wirst du dich nicht nur um deine und die Gesundheit deines Hundes kümmern, sondern auch Spaß haben und die freundschaftliche Beziehung zu deinem Hund stärken.