Parasiten bei Vögeln: Behandlung und Vorbeugung

· 6. Januar 2019
Parasiten bei Vögeln ist ein ernsthaftes Thema und diese Tiere brauchen eine entsprechende Vorsorge und eine gute Hygiene, um ihre Gesundheit zu erhalten.

Vögel sind empfindliche Tiere, deren Gesundheit leicht durch verschiedene Krankheitserreger und Allergene beeinträchtigt werden kann. Parasiten bei Vögeln kommen immer wieder vor. Deine Haustiere brauchen eine entsprechende Gesundheitsvorsorge und die richtige Hygiene, um vorzubeugen.

Die häufigsten Parasiten bei Vögeln

Wie bereits erwähnt, gibt es mehrere innere und äußere Parasiten, die Vögel befallen können. Trotz ihrer geringen Größe können diese Schmarotzer zahlreiche Krankheiten verursachen und die Gesundheit aller Haustiere ernsthaft schädigen.

Im Folgenden findest du eine Liste der häufigsten Parasiten bei Kanarienvögeln und anderen als Haustier gehaltene Vögel.

  • Würmer: Interne Parasiten, im Allgemeinen Würmer genannt, sind hauptsächlich im Verdauungssystem ihrer Wirte untergebracht. Sie erreichen normalerweise den Blutkreislauf und breiten sich auf andere Organe aus.

Über das Blut erhalten die Würmer die notwendigen Nährstoffe für ihre Fortpflanzung und um ihren Lebenszyklus abzuschließen. Dies führt zu Gewichtsverlust, Ernährungsmangel und ständigem Durchfall. In schwereren Fällen leidet der Vogel an Unterernährung und Anämie, die tödlich sein können.

Was dich auch noch interessieren könnte:

Pflegetipps für Kanarienvögel

  • Milben: Milben sind winzige Arthropoden, die als Ektoparasiten gelten; es handelt sich um Parasiten, die sich im Gefieder ihres Wirts befinden. Normalerweise sind es nachtaktive Tiere, die völlig unbemerkt bleiben und Jahre im Körper des Tieres leben können.

Die Milben sind nicht ungefährlich und verursachen in der Regel Juckreiz, Verlust von Federn, Allergien und Krätze. Außerdem kommt es oft vor, dass sich die Vögel selbst verstümmeln, weil sie versuchen, den Juckreiz zu lindern.

  • Läuse: Läuse sind auch kleine Insekten, die wie Ektoparasiten wirken und sehr häufig Vögel und Säugetiere befallen. Um das Blut des Tieres abzusaugen, verursachen sie kleine Wunden, die zu starkem Kribbeln, Hautrötung, Juckreiz und eventuell auch Federverlust führen.
Parasiten bei Vögeln: Tipps zur Pflege

Tipps, um die Parasiten deiner Vögel zu beseitigen

  • Wähle Antiparasitenmittel von bester Qualität aus: In Tierhandlungen findest du eine große Vielfalt von diesen Produkten für Vögel. Am besten wählst du ein spezielles Spray für deine Vogelart, um die Parasiten bei Vögeln zu entfernen.

Sprühprodukte sind einfacher und sicherer aufzutragen als Pulver und Salben. Um interne Parasiten bei Vögeln zu bekämpfen, gibt es Antiparasitenmittel zum Einnehmen, die das Verdauungssystem reinigen und schützen.

  • Wende dich an einen erfahrenen Tierarzt: Um deine Vögel mit höchster Effizienz zu entwurmen, ist es wichtig, dass du dich von einem auf Vögel spezialisierten Tierarzt beraten lässt. Der Fachmann kann nicht nur den Gesundheitszustand deines Haustieres überprüfen, sondern auch spezifische Produkte für seine Bedürfnisse empfehlen.
  • Vorbeugung ist der Schlüssel: Obwohl die periodische Entfernung von Parasiten für die Gesundheit der Vögel unerlässlich ist, ist Vorbeugung immer die bessere Lösung.

Um deine Vögel vor Parasiten zu schützen, musst du auch für gute Hygiene, eine optimale Ernährung und ein für ihre Entwicklung förderndes Umfeld sorgen.

Darüber hinaus sind regelmäßige Besuche beim Tierarzt unerlässlich, um eine gute Gesundheit zu gewährleisten und mögliche Risiken frühzeitig zu erkennen.

Parasiten bei Vögeln: Behandlung mit Hausmitteln

Hausmittel, um Parasiten bei Vögeln zu beseitigen

Es gibt hervorragende Antiparasitenmittel für Vögel, die in vielen Tierhandlungen erhältlich sind.

Neben kommerziellen Produkten kannst du auch natürliche und hausgemachte Heilmittel zur Bekämpfung innerer und äußerer Parasiten verwenden.

  • Apfelessig: Essig ist wegen seiner starken antiseptischen und insektiziden Wirkung eines der am häufigsten verwendeten Hausmittel. Für diejenigen, die die Parasiten ihrer Haustiere lieber mit natürlichen Heilmitteln entfernen möchten, ist Apfelessig empfehlenswert.

Vermische den Apfelessig zu gleichen Teilen mit frischem Wasser und gib ihn in den Wasserspender deiner Vögel.

Ein weiterer Lesetipp für dich:

Wie lockst du Vögel in deinen Garten?

  • Kürbiskerne: Kürbiskerne sind eines der besten natürlichen Heilmittel gegen innere Parasiten. Die regelmäßige Einnahme dieser Nahrung ist wirksam, um Endoparasiten im Verdauungstrakt zu verhindern oder zu beseitigen.

Die Ballaststoffe dieser Samen sind hervorragend, um den Darmdurchgang zu verbessern und Verstopfung vorzubeugen. Bevor du sie deinen Vögeln gibst, ist es wichtig, sie in der Sonne zu trocknen und dann die Schale zu entfernen.

Am besten ist es, die Kerne zu verkleinern und mit der Nahrung deiner Vögel zu mischen, um ihre Assimilation zu verbessern.

  • Natron ist ein weiteres stark antiseptisches Mittel gegen Parasiten. Da Kanarienvögel und andere Vögel sich gerne baden und reinigen, kannst du einen Teelöffel Natron in die Badewanne mischen. Darüber hinaus solltest du dieses Pulver zur Reinigung des Käfigs und des Zubehörs deiner Vögel verwenden.