Ein verlassenes Kätzchen wartet seit einem Jahr auf seine Besitzer

· 9. Februar 2018
Ein verlassenes Kätzchen wartet seit einem Jahr auf seine Besitzer

Die Loyalität von Tieren scheint kein Ende zu haben. Das zeigen Geschichten wie die, die wir dir heute erzählen. Lerne ein verlassenes Kätzchen kennen, das seit einem Jahr jeden Tag an denselben Ort geht, an dem seine Besitzer es verlassen haben.

Es ist traurig, Geschichten wie diese zu hören. Trotzdem glauben wir, dass sie dazu beitragen können, das Bewusstsein derjenigen zu stärken, die darüber nachdenken, ein Tier zu verlassen.

Die Geschichte: ein verlassenes Kätzchen aus RusslandKätzchen

Viele kennen Geschichten von Tieren, die seit Jahren die Gräbern ihrer Besitzer besuchen. Die Wahrheit ist, dass diese Geschichte sehr traurig ist, weil das Tier ausgesetzt wurde.

Noch eine rührende Geschichte: Atila, Spaniens bester Rettungshund ist tot

Die Katze wurde gesehen, wie sie hinter dem Auto ihrer Besitzer in Russland herrannte, als diese sich dazu entschlossen hatten, umzusiedeln.

Sie überließen das Tier alleine seinem Schicksal in der Nachbarschaft, in der sie ihr ganzes Leben lang gelebt hatten.

Obwohl sie das Kätzchen rennen sahen, ignorierte es die Familie und hinterließ es seinem Schicksal. Doch noch immer hat das Kätzchen Hoffnung, denn es wäre schließlich bereit gewesen, sein Leben für seine Familie zu geben…

Die Nachbarn sahen, wie dieses verlassene Kätzchen Tag für Tag zurückkam und darauf wartete, dass seine Besitzer zurückkehrten. Die Nachbarn fütterten es. Ein Zeichen menschlicher Güte, im Gegensatz zur Boshaftigkeit seiner Besitzer.

Wir empfehlen auch diesen Artikel: Teneriffa eröffnet das luxuriöseste Hotel für Hunde und Katzen in Europa

Das verlassene Kätzchen erzählt uns, wie es sich fühlte

Es ist Winter, es ist sehr kalt, wo wir leben, und ich weiß nicht warum, aber meine Besitzer haben darauf bestanden, hinauszugehen. Sie waren immer sehr gut zu mir. Ich muss also dankbar sein und ihnen gehorchen.

Deshalb gehe ich hinaus. Es schneit, es ist nichts Neues für mich, dass sie Kisten ins Auto stellen. Sie machen es seit einigen Tagen. Dieser Ort ist hässlich, es gibt viele Autos.

Ich habe lieber einen Park mit Bäumen, wo Kinder spielen, doch was kann ich mehr verlangen, als jemanden zu haben, der mich liebt?

Ich sehe, wie alle ins Auto steigen, wartet mal, wohin gehen sie? Ich muss ihnen folgen! Heyy nein, geht nicht ohne mich. Vielleicht haben sie nicht bemerkt, dass ich hier bin, vielleicht sind sie einfach nur schnell weggegangen und sie kommen gleich zurück.

Ja, das muss es sein. Ich werde hier sitzen und auf sie warten. Doch sie kommen nicht zurück… Es wird dunkel, es wäre jetzt besser, ein Nickerchen zu machen.

Und meine Familie?kleines Kätzchen

Oh nein, die Sonne geht auf und es gibt keine Spur von meiner Familie. Ich habe Hunger, was könnte ich essen? Ich werde mir etwas suchen. Es ist kalt, ich bin hungrig und es gibt viel Dreck hier, wie gerne wäre ich zu Hause!

Ich vermisse mein Bett und meine Decke, die mich an kalten Tagen warm gehalten hat. Vielleicht kommt meine Familie bald. In der Zwischenzeit gehe ich hier herum, damit sie mich sehen können, wenn sie zurückkommen.

Es scheint, dass sie heute auch nicht zurückkommen werden, vielleicht hat sie etwas aufgehalten. Ich bleib lieber hier, falls sie morgen zurückkommen …

Ich bin seit vielen Tagen hier, alle Nachbarn sind meine Freunde geworden. Sie füttern mich und das ist mehr als genug für mich, aber ich möchte, dass meine Familie sich daran erinnert, dass ich hier bin und auf sie warte.

Ich habe nie aufgehört, sie zu lieben und wenn sie eines Tages zurückkommen, werde ich hier sein und sie sehen.

Lesetipp: Eine Frau liest Hunden im Tierheim vor, damit sie sich weniger einsam fühlen

Verlassene Tiere leiden sehr, sie sind ihrem Schicksal überlassen und vielen Gefahren ausgesetzt. Sie würden ihre Besitzer nie verlassen, warum tun es dann manche Besitzer?