Angekettete Hündin wird nach zwei Jahren befreit

· 12. Februar 2018
Nach zwei Jahren lernte Violet zum ersten Mal, was Liebe und Fürsorge bedeutet. Die zuvor angekettete Hündin wartet jetzt in einem Tierheim in Mexiko auf eine neue Familie. 

Auf aktuellen Fotos kann man Violet mit einem Plüschtier oder bei einem Spaziergang in der Natur sehen. Deshalb fällt es dir vielleicht schwer zu glauben, dass die angekettete Hündin auf dem Titelbild dasselbe Tier ist.

Nach zwei Jahren lernte Violet zum ersten Mal, was Liebe und Fürsorge bedeutet. Die zuvor angekettete Hündin wartet jetzt in einem Tierheim in Mexiko auf eine neue Familie. 

Violet, die angekettete Hündin

Violet, die angekettete Hündin 

Violet wurde Ende letzten Jahres zusammen mit 5 anderen Hunden gerettet. Die Tiere waren draußen auf einem Gelände in San Miguel County angekettet.

Nach der Meldung einer Frau, die die Situation beobachtete, wurden die Hunde von einer Tierschutzorganisation (NMDOG) befreit. Diese Organisation hat sich auf die Befreiung von Hunden in Ketten spezialisiert.

Der Besitzer der Tiere befand sich im Gefängnis, die Tiere waren lange Zeit angekettet und hatten weder Nahrung noch Wasser. Es ist in dieser Region verboten, Hunde anzuketten, deshalb konnte die Tierschutzorganisation die leidenden Tiere befreien.

Ein Polizist war bei der Befreiungsaktion dabei.

Die angekettete Hündin Violet verbrachte zwei Jahre lang im Freien auf einem Gelände in New Mexiko. Eine Tierschutzorganisation konnte sie retten und sucht jetzt eine Familie für das Tier.

Endlich konnte die so lange angekettete Hündin erfahren, was Fürsorge und Liebe bedeutet

Mitarbeiter von NMDOG berichten, dass Violet etwa zwei Jahre gefesselt war.  Die Hündin trug eine dicke Kette mit einem schweren Schloss um den Hals.

Auch die anderen gefangenen Tiere wurden sofort von einem Tierarzt betreut. Violet hatte am ganzen Körper Verbrennungen durch die große Hitze. Außerdem hatte sie viele Larven auf ihrer Haut.

Doch nicht nur physisch ging es ihr schlecht, diese Hündin hatte noch nie in ihrem Leben Liebe erhalten. Sie musste erst langsam lernen, die Angst vor Menschen zu verlieren und Vertrauen aufzubauen.

Bei abrupten Bewegungen zuckte sie sofort zusammen, denn sie war Schläge gewohnt. Doch inzwischen hat sich Violet gut resozialisiert, denn die Tierschutzorganisation kümmert sich wunderbar um sie.

Violet wartet darauf, adoptiert zu werden

Heute scheint Violet gesund und zufrieden mit ihrem neuen Leben zu sein. Ihre Betreuer von NMDOG hoffen, dass sie von einer netten Familie adoptiert wird.

Die einst angekettete Hündin vertraut inzwischen auf ihre neuen Pfleger, spielt mit ihrem Plüschtier und genießt lange Spaziergänge im Park. Sie muss allerdings vor der Sonne geschützt werden, denn noch immer leidet sie an den Verbrennungen aus der Zeit ihrer Gefangenschaft.

Für ein Leben ohne Ketten und Misshandlungen

einst angekettete Hündin ist jetzt glücklich

Angela Stell, Direktorin von NMDOG, weiß, dass Violet die Misshandlungen hinter sich hat und jetzt ein Leben genießen kann, das sich jeder Hund wünscht, mit einer Familie die die Hündin liebt und beschützt.

Diese Organisation arbeitet seit 2011 mit dem Hauptziel, gefangene Tiere zu befreien, sie körperlich und seelisch zu heilen, und ihnen ein zu Hause zu suchen. Ihr Hauptsitz ist in Albuquerque, New Mexico.

Wir hoffen, dass auch viele andere leidende und angekettete Hunde eine neue Chance auf ein Leben in Würde erhalten.