Joaquin Sabina und die Liebe zu den Katzen

· 5. November 2018
Der berühmte spanische Sänger ist ein erklärter Katzenfan. Das merkt man auch an seinem künstlerischen Werk. Er singt nicht nur von den Samtpfötchen, sondern sie erscheinen auch in seinen Gedichten, Gemälden und sogar in einem Buch. Er lebt auch mit nicht wenigen von ihnen zusammen...

Er teilt nicht nur sein Apartment mit mehreren Katzen, der berühmte spanische Sänger Joaquin Sabina hat auch mehrere Gedichte, Gemälde und Strophen seiner Lieder den Samtpfötchen gewidmet. Deswegen möchten wir dir heute von Joaquin Sabina und seinen Katzen berichten.

Der Sänger und seine Samtpfötchen

„Wenn du gehst, dann stehle ich mich übers Dach hinfort/wie ein herrenloser Kater“ singt Sabina in einem seiner berühmtesten Lieder. Er selbst hat aber mehreren Katzen schon ein Zuhause angeboten. In seiner Wohnung in Madrid lebt er mit mehr als einem halben Dutzend zusammen. Zu ihnen gehören:

  • Elvis
  • Judas Tadeo
  • Margot
  • Rojo
  • Lolo
  • Demon
  • Margarito

In seinen Liedern philosophiert er oft über das dreiste und streunerische Leben der Straßenkatzen, doch in Wirklichkeit geht es ihm und seinen Samtpfoten ganz schön gut in ihrem Heim in der spanischen Hauptstadt. 

So singt er zum Beispiel auch in einem anderen Lied „wie ein heißer Kater/streife ich durch die Straßen der Stadt/und suche eine Mieze/zu dieser späten Stunde/die Kneipen sind schon fast alle geschlossen/wenn die Seele einen Körper braucht/den sie streicheln kann“.

Sabina liebt seine Katzen
Bildquelle: www.elle.es

Die Beziehung zwischen Künstlern und Katzen hat viel Geschichte. Heute jedoch möchten wir dir von der besonderen Verbindung berichten, die Joaquin Sabina zu Katzen spürt. Er drückt seine Katzenliebe durch Lieder, Gedichte und Gemälde aus.

Ein Künstler, der ganz mit der Katze verschmilzt

“Man kann sich einfach nicht vorstellen, dass eine Katze wie ein Hund 500 Mal nach einem Stöckchen rennt und sich noch darüber freut. Katzen sind ganz unabhängige, freie Wesen. Sie sind sehr häuslich und bewohnen dein Heim so, dass du am Schluss ihr Diener bist und sie um ein wenig Liebe anbettelst. Sie sind absolut überlegen“, sagte Sabina einmal.

In einem Gedicht über den Krieg im Irak schrieb er „Katzenscheiße für den Oberst, der tötet!“ Er wird schon wissen, warum er das dem Militär in Frage gewünscht hat.

In anderen Gedichten zeigt er, wie sehr er sich mit Katzen identifiziert. Er schreibt: „Sie hören nicht auf Herrchen/die Katzen/doch sie wissen/dass die Götter/gefallene Engel sind.“

Joaquin Sabina und die Katzen in der bildenden Kunst

Doch Sabinas Katzenliebe erschöpft sich nicht nur in Gedichten und Liedern. Er malt sie auch!

Katzen Gemälde
Bildquelle: www.joaquinsabina.net

Lesetipp: Die Katzeninseln in Japan

Es gibt also auch Katzengemälde von diesem eifrigen KünstlerSogar ein Buch, indem 66 seiner Bilder gesammelt sind, die von Texten des Künstlers begleitet werden, wurde veröffentlicht. Da fehlen natürlich nicht die Miezen!

Die Veröffentlichung fand 2016 statt. Es ist eine einzigartige und limitierte Auflage von 4.998 numerierten Exemplaren. Die sind vom Autor mit Autograph versehen und enthalten Bilder mit Schiffen, Fischen und natürlich vielen Frauen.

Einige Schlussbemerkungen zur Dichtkunst

Wenn der Mann deiner Träume dir sagen würde: „halt den Balkon deiner Katzenaugen geöffnet für mich“, wie würdest du darauf reagieren? Eine ganz schöne Schmeichelei finden wir. Sowohl wir als auch Sabina sind halt einfach Katzenliebhaber. Doch es gibt noch mehr.

“Bevor du mich liebst, so wie man eine Katze liebt/ziehe ich lieber mit irgendeiner anderen weiter/die dir ähnlich ist“, droht er in einem anderen Lied. Da sind wir uns aber nicht so sicher, was er uns damit eigentlich sagen will. Seinen eigenen Katzenfreunden bedeuten die ganzen Verse eigentlich auch nichts.

Wir bei Deine Tiere glauben, dass viele Menschen so geliebt werden möchten, wie Sabina seine Katzen liebt. Doch er weiß auch ganz genau, dass er immer auf sie zählen kann:

„Ich werde wie ein altes Weib enden/das mit ihren Katzen spricht“, prophezeit er auf seiner neuesten Platte. Wir sind uns sicher, er weiß, wovon er spricht.