Warum Hunde heulen

· 19. Mai 2019
Es gibt zwar viele Mythen zu diesem Thema, doch Heulen ist ganz einfach eine Ausdrucksform von Hunden, die sie von ihren Vorfahren, den Wölfen, übernommen haben. Diese verwendeten das Heulen, um den Rest des Rudels vor Gefahr zu warnen oder mitzuteilen, dass es Futter gibt. 

Erfahre in unserem heutigen Artikel, warum Hunde heulen. Denn dies hat nichts mit Mythen oder sagenhaften Geschichten zu tun, auch wenn diese noch so faszinierend und beliebt sind. Die Erklärung des Heulens ist ganz einfach und logisch. Lies weiter!

Warum Hunde heulen

Das Heulen eines Hundes hat nichts mit dem Mond oder anderen Mythen zu tun. Es gibt dafür verschiedene Gründe, die zum Teil mit dem wilden Leben der Vorfahren des heutigen Haushundes in Verbindung stehen.

Bekanntlich stammt der Hund vom Wolf ab und einige der ältesten Hunderassen, wie zum Beispiel der Sibirische Husky, bellen nicht wie andere Hunde, sondern heulen.

Mit dieser Technik reicht der Klang weiter, was für Wölfe wichtig ist, um sich mit dem Rest des Rudels im Wald zu kommunizieren: Damit können sie Gefahr ankündigen oder mitteilen, dass sie Futter gefunden haben oder sich zurückziehen müssen.
Warum Hunde heulen

Wir haben noch einen Lesetipp für dich: 4 schottische Hunderassen: vielseitig und einzigartig!

Doch dieses vererbte Verhalten ist nicht der einzige Grund, warum Hunde heulen. Es gibt dafür auch noch andere Erklärungen:

1. Hunde heulen, um ihr Revier zu verteidigen

Nur Alpha-Wölfe heulen, um sich als „Chef“ des Rudels auszuzeichnen. Wenn also dein Hund heult, möchte er damit vielleicht zeigen, dass er der Chef im Haus ist.

Manche Rassen heulen auch, um Alarm zu schlagen, wenn sich fremde Menschen nähern. Hier ist der Überlebens- und Verteigigungsinstinkt ausschlaggebend für dieses typische Verhalten. 

2. Wiedervereinigung des Rudels

Du und deine Familie sind für euren Hund der Rudel. Wenn sich also alle zu Hause versammeln, kann dies dein Hund mit seinem heulenden Gesang feiern. Das passiert insbesondere dann, wenn er lange Zeit alleine war.

In der Wildnis heulen Alpha-Wölfe auch, um die Wiedervereinigung des Rudels zu feiern. 

3. Ausdruck physischen Schmerzes

Nicht jede Situation ist so glücklich. Hunde heulen auch, um Schmerzen auszudrücken. Es kann sich um eine Verletzung, um Verdauungsstörungen oder andere Beschwerden handeln, die deinen Hund dazu veranlassen, zu heulen. Dieses Verhalten entspricht unserem Wehklagen, wenn wir uns krank fühlen.

4. Hunde heulen, um andere Laute nachzuahmen

Du kennst vielleicht folgende Situation: Ein Krankenwagen oder die Feuerwehr fährt vorbei, dein Hund hört die Sirene und beginnt zu heulen. Dafür gibt es zwei mögliche Erklärungen:

Dein treuer Begleiter leidet an dem lauten Geräusch und beklagt sich. Er ist dadurch nervös und verängstigt.

Warum Hunde heulen

Auch dieser Artikel könnte dich interessieren: 5 Hunde, die keine Allergien auslösen

Die andere Erklärung dafür ist, dass er das Geräusch nachahmt, so als ob er dem „Rudelführer“ Antwort geben würde. Sein genetisches Gedächtnis ist dafür verantwortlich, denn er zeigt damit, dass er sich in der Nähe des Alarmsignals befindet.

5. Hunde heulen, um ihre Angst zu lindern

Ein weiterer Grund für das Heulen ist, dass sich die Vierbeiner damit selbst beruhigen können, so als ob es ein Wiegenlied wäre. Das Heulen wird von bestimmten körperlichen Signalen begleitet: Der Hund dreht sich vielleicht im Kreis, beißt sich in den eigenen Schwanz oder läuft von einer Seite auf die andere.

6. Hunde heulen, um Einsamkeit zu lindern

Wenn sich dein treuer Freund und Begleiter einsam fühlt, kann er ebenfalls beginnen zu heulen. Hunde leben normalerweise in einem Rudel oder in einer Gruppe. Deshalb ist für sie lange Zeit der Einsamkeit ganz schrecklich und deprimierend.

Trennungsangst und Traurigkeit aus Einsamkeit bringen Hunde oft dazu, zu heulen, um ihr Leid auszudrücken. Das ist so, wie wenn wir singen, um depressive Augenblicke zu lindern.

Abschließend möchten wir noch zwei Mythen erwähnen: Manche glauben, dass Hunde Geister, Seelen oder andere Wesen spüren können, da ihre Sinnesorgane besonders gut ausgeprägt sind. Andere wiederum glauben, dass sie Katastrophen oder Todesfälle vorausahnen können. Dafür gibt es natürlich keine wissenschaftlichen Erklärungen.