Wissenswertes über die Ernährung der Spornschildkröte

· 24. Oktober 2018
Diese Tiere ernähren sich eigentlich von wilden Kräutern, doch man kann ihnen auch etwas Obst füttern. Es ist jedoch Vorsicht geboten, da sie leicht zu Abhängigkeiten neigen. Kalzium ist lebensnotwendig für ihren Panzer.

Für viele Tierbesitzer stellt die Ernährung der Spornschildkröte eine Herausforderung dar. Das liegt an den seltsamen Fressgewohnheiten dieser Reptilien.

Diese Spezies hat ganz bestimmte Ernährungsbedingungen und kann leicht erkranken, wenn diese nicht erfüllt werden.

Zum Glück braucht es kein exotisches Futter, um die Tiere glücklich zu machen. Wir meinen damit, dass es eigentlich gar nicht so schwierig ist, die artgerechte Ernährung der Spornschildkröte zu garantieren.

Einen großen Teil ihres Futters finden diese Reptilien im Freien und man kann es mit anderen Elementen ergänzen.

Die großen Panzertiere aus Afrika

Diese Schildkrötenart stammt aus dem zentral-nördlichen Afrika und man nennt sie Spornschildkröte aufgrund ihrer imposanten Vorderpfoten. Es ist eine ziemlich große Art, die jedoch von den Schildkröten der Galapagos-Inseln und jenen, die man an der Küste der Seychellen findet, übertroffen wird.

Es sind recht langlebige Tieredurchschnittlich werden sie 40 bis 70 Jahre alt, doch man nimmt an, dass es auch ältere Exemplare gibt. Man hält sie an vielen Orten der Welt als Haustiere, doch sie benötigen viel warmes Wetter und Sonneneinstrahlung das ganze Jahr hinweg.

Ihr ursprüngliches Habitat befindet sich aufgrund der Urbanisierung in Gefahr. Deswegen stuft man sie weltweit als gefährdete Tierart ein. Man darf sie also nur durch einen professionellen, zugelassenen Züchter erwerben.

Unser Lesetipp für dich: Vom Aussterben bedrohte Schildkröten

Bei der Ernährung der Spornschildkröte sollte man beachten, weder tierisches Eiweiß noch zu viel Obst zu füttern.

In Freiheit ernähren sie sich von Gras, Heu und Gemüse und auch daran sollte man sich halten, wenn man sie sich ins Heim holt.

Lebensraum der Spornschildkröte

Ernährung der Spornschildkröte

Kalzium ist fundamental für den Panzer dieser Schildkröten, denn sonst kann er sich verformen. Des Weiteren ist die Sonneneinstrahlung wichtig. Denn dadurch produziert das Panzertier Vitamin D, das wichtig für die Gesundheit seines Körpers ist.

Die Schildkröte sollte viele verschiedene Blumen zu fressen bekommen, abgesehen von dem Gras und Heu, das wir schon erwähnt haben. Es können Löwenzahn, Klee und verschiedene Wildblumen angeboten werden.

Wenn deine Schildkröte im Freien lebt, dann sollte die Ernährung kein großes Problem darstellen. Falls sie allerdings in einer Wohnung gehalten wird, so braucht sie verschiedene Gemüsearten, um satt zu werden.

Dabei musst du aber schon auf Vielfalt achten. Schildkröten, genau wie auch Menschen, neigen zu Abhängigkeit in ihrer Ernährung. Deswegen sollte man es nicht mit Obst übertreiben, auch wenn sie es lieben.

Man kann ihnen etwas Salatgurke, Tomate, Feigen, Äpfel und Birnen zufüttern. Das hilft zwar bei der Ernährung, doch gibt ihnen nicht alle notwendigen Nährstoffe. So kommt es auf lange Sicht oft zu Mangelerscheinungen.

Auf keinen Fall solltest du sie mit Fleisch füttern, denn sonst kann es zu Fehlbildungen in der Struktur des Tieres kommen. Ganz davon abgesehen ist ihr Verdauungssystem nicht auf dieses Futter ausgerichtet, denn sie sind Pflanzenfresser.

Was fressen diese Schildkröten gerne?

Generelle Ernährung der Spornschildkröte

Man sollte diese Tiere zum größten Teil mit wilden Kräutern und Pflanzen ernähren. Es kann etwas Obst gereicht werden, um es ihnen ein bisschen appetitlicher zu machen. Man empfiehlt 90% Gräser und Wildblumen und 10% Obst.

Du solltest ihnen auch ausreichend Futter anbieten, da sie nur langsam verdauen. Man kann sie das ganze Jahr hindurch in kleinen Mengen füttern.

Lies auch diesen interessanten Artikel: 4 Arten von Schildkröten als Haustiere

Die afrikanische Schildkröte kann bis zu einer Woche ohne Wasser überleben. Das liegt an ihrer Anpassung an ihr trockenes Ursprungsgebiet in Afrika.

Man empfiehlt auch, zusätzlich Kalzium zu füttern, um so Fehlbildungen des Panzers zu vermeiden. Dabei muss man allerdings auf die richtige Dosis achten. Am besten befragst du hierzu deinen Tierarzt.

Eigentlich ist es nicht besonders schwer, die Spornschildkröte zu ernähren. Sie braucht nur einen ausreichend großen Garten, dann kümmert sie sich schon fast ganz alleine darum.

Gib nur Acht, ihr die richtigen Mengen an Kalzium zu geben und bereite ihr hin und wieder eine Freude, indem du ihr etwas Obst gibst.