Tricks für Meerschweinchen: tolle Beschäftigungsmöglichkeit

· 7. Oktober 2018
Meerschweinchen sind großartige Haustiere: freundlich, kommunikativ und dankbar.  Ihre Intelligenz und Lernfähigkeit wird oft unterschätzt: Sie lieben es, neue Dinge zu lernen und verstehen viel mehr, als viele Menschen denken.

Das Meerschweinchen ist ein sehr intelligentes und gelehriges Nagetier. Wenn du es stets für seinen Einsatz belohnst, wird es schnell dazulernen und verschiedene Tricks für Meerschweinchen beherrschen.

Das Meerschweinchen ist nicht nur intelligent und gelehrig, sondern auch sehr sympathisch. Es sollte für seinen Einsatz stets belohnt werden.

Hervorzuheben ist auch, dass Meerschweinchen relativ pflegeleichte Haustiere sind, da sie nicht allzu viel Platz benötigen und einfach zu beschäftigen sind.

Versuche es mit folgenden Tricks für Meerschweinchen:

Meerschweinchen sind großartige Haustiere: freundlich, kommunikativ und dankbar.  Ihre Intelligenz und Lernfähigkeit wird oft unterschätzt: Sie lieben es, neue Dinge zu lernen und verstehen viel mehr, als viele Menschen denken.

Mit viel Geduld und Klarheit darüber, was man ihnen alles beibringen kann, können sie erstaunliche Tricks für Meerschweinchen erlernen.

Man sollte wissen, womit man ihre Fortschritte belohnen kann: Meerschweinchen sind reine Pflanzenfresser und lieben Salat oder Petersilie.

Zu viel Salat oder Petersilie kann jedoch schaden und zu Verdauungsbeschwerden bis hin zu Vergiftungen führen, wenn ihr mit den Übungen durch seid.

Die richtige Belohnung für Tricks für Meerschweinchen ist wichtig.

Bevor du mit dem Training deiner Meerschweinchen beginnst, finde heraus, welche Leckerbissen sie am liebsten mögen. Wähle ein Futter, das sie problemlos und gefahrlos essen können und das du in kleinen Stücken füttern kannst.

Jedes deiner Meerschweinchen hat seinen eigenen Geschmack, daher solltest du zunächst herausfinden, welche Leckerbissen es zum Lernen motivieren.

Tricks für Meerschweinchen

Zuerst musst du überlegen, welche Tricks für Meerschweinchen du ihnen überhaupt beibringen willst.

Ordne sie aufsteigend von den einfachsten bis zu den schwierigsten: Fange immer mit den einfachen an und beobachte, wie die Schwierigkeit nach und nach steigt.

Wenn du einen geeigneten Trick für den Anfang gefunden hast, teilst du ihn in kleinere Lerneinheiten: Es ist deutlich effizienter, Tricks für Meerschweinchen nach und nach beizubringen, anstatt von Anfang an den ganzen Trick durchzuführen.

Belohne deine Meerschweinchen jedes Mal, wenn sie etwas richtig machen, und zwar genau zum richtigen Zeitpunkt. Sei nicht zu langsam oder zu schnell, sonst verstehen sie nicht, warum sie belohnt werden.

Wenn sie dich nicht verstehen, wissen sie nicht, was sie tun sollen und machen keine Fortschritte.

Überlege dir für jeden Trick ein eigenes Kommando, damit die Tricks für Meerschweinchen unterschieden werden können.

Das Kommando sollte für jeden Trick zwei bis drei Silben haben und sich deutlich von den anderen unterscheiden. Versuche nie, ihnen zwei verschiedene Tricks für Meerschweinchen unter dem gleichen Kommando beizubringen.

Beim Lernen von Tricks für Meerschweinchen hat jedes Tier sein eigenes Tempo.

Sprich das Kommando zunächst einmal aus und leite dein Meerschweinchen dann direkt zu dem Trick an. Nach mehreren Anläufen wird es gelernt haben, dass es auf dieses Kommando den Trick machen soll.

Bestrafe deine Meerschweinchen auf keinen Fall, wenn etwas nicht klappt! Mache die Übung einfach noch einmal: Fehler sind Teil des Lernprozesses.

Schimpfe nicht mit ihnen und rege dich nicht auf: Tricks und andere Beschäftigungen sind ein Spiel und keine Verpflichtung.

Wenn das Tier nicht lernen will oder nicht an Beschäftigung interessiert ist, darf es nicht dazu gezwungen werden.

Männchen machen

Es gibt viele Tricks, die du deinem Meerschweinchen beibringen kannst. Der einfachste von ihnen ist Männchen machen. Dabei soll sich das Meerschweinchen auf die Hinterbeine stellen.

Nimm ein Leckerchen in die Hand. Führe dieses nahe an das Gesicht des Meerschweinchens und hebe es nach und nach hoch, so dass dein Meerschweinchen dem Leckerbissen folgt und sich auf die Hinterbeine stellt.

Die ersten paar Male belohnst du es schon, wenn es seine Vorderbeine vom Boden nimmt. Danach wartest du ab, bis es noch ein wenig mehr aufsteht und sich schließlich voll aufrichtet, um die Belohnung zu bekommen.

Tricks für Meerschweinchen sind eine ideale Beschäftigung, da die Nager sehr gelehrig sind.

Vergiss nicht, das zuvor gewählte Kommando (z.B. „Männchen“ oder „Steh“) zu geben, bevor es sich aufstellt.

Du solltest bedenken, dass das Meerschweinchen den Trick machen soll, wenn du das Kommando dazu gibst und nicht, wenn du deine Hand mit dem Leckerbissen anhebst.

Die 360°-Drehung

Sich einmal um sich selbst zu drehen ist ein weiterer einfacher Trick, den du deinen Meerschweinchen beibringen kannst.

Auch hier verwendest du einen Leckerbissen zum Lernen: Auf Nasenhöhe oder tiefer (auf dem Boden) bewegst du deine Hand langsam um das Tier herum, sodass es der Belohnung folgt und sich um sich selbst dreht.

Zuerst sagst du wieder das zuvor gewählte Kommando und bringst dann dein Meerschweinchen dazu, sich um sich selbst zu drehen.

Belohne es am Anfang nicht erst nach einer vollständigen Drehung. Geh bei jedem Versuch etwas weiter. Wenn es ein paar vollständige Umdrehungen geschafft hat, belohnst du es nur am Ende der Drehung.

Nach ein paar Versuchen sollten deine Meerschweinchen gelernt haben, sich erst nach dem Kommando zu drehen.

Allerdings lernt jedes Tier in seinem eigenen Tempo, sodass es möglicherweise ein paar Wiederholungen benötigt, bis es versteht, was es tun soll.

Zickzack laufen

Für diesen Trick musst du erst einen Parcours vorbereiten.

Du musst eine Fläche errichten, auf der vier oder fünf senkrechte Säulen oder kleine Hütchen als Hindernis stehen.

Lasse zwischen den Säulen einen Abstand von mindestens 10 Zentimetern: So stellst du sicher, dass dein Meerschweinchen zwischen ihnen hindurchgeht, ohne sie zu berühren oder sie gar umzuwerfen.

Die Methode ähnelt den vorherigen Tricks: Gib das gewählte Kommando und führe das Tier im Zickzack um die Säulen. Mache nicht gleich die gesamte Reihe, sondern erhöhe den Schwierigkeitsgrad nach und nach.

Achte bei dieser Übung besonders darauf, immer von der gleichen Seite zu beginnen: Für Tiere ist es ein großer Unterschied, ein Hindernis links oder rechts zu umlaufen.

Es gibt so viele tolle Tricks für Meerschweinchen, die du ihnen mit Geduld beibringen kannst. Mit etwas Fantasie kannst du dir eigene ausdenken und jeden Trick in einfachere Teile unterteilen.

Es gibt Meerschweinchen, die Gegenstände in einen Korb legen und andere, die durch einen Reifen springen können oder einen Miniatur-Einkaufswagen schieben…. Andere können sogar Pfötchen geben.

Vieles beim Erlernen von Tricks für Meerschweinchen hängt von deiner Geduld und der Fähigkeit ab, dich an die Lerngeschwindigkeit und Fähigkeiten deiner Meerschweinchen anzupassen.

Ein wenig hängt es auch von einer erstrebenswerten Belohnung ab. Scheu dich nicht, alles auszuprobieren, was dir einfällt, solange es dir und deinen Meerschweinchen Spaß macht.