Namen für Katzen mit langem Fell

· 19. Oktober 2018
Zu Katzen mit langem Fell passen besonders gut Namen aus der ägyptischen, nordischen, asiatischen oder keltischen Mythologie

Wenn wir erwägen, ein neues Haustier zu adoptieren, so ist die Wahl eines Namens, mit dem es sich identifiziert, äußerst wichtig. So ist es auch bei den Namen für Katzen mit langem Fell, worum es in unserem heutigen Artikel geht.

Wenn wir Namen für Katzen mit langem Fell wählen, dann sollten wir uns daran erinnern, dass das nicht nur aus einer Laune geschehen sollte. Schließlich benutzen wir diesen Namen, um das Tier sein Leben lang so zu rufen. Deshalb ist es von Nutzen, dass der Name nicht zu lang ist. Man rät, nicht mehr als drei Silben zu verwenden.

Wenn du dich dennoch zu einem langen Namen entschließt, dann rufe deine Katze besser bei einem kürzeren Spitznamen. Man empfiehlt auch, dass der Name nicht einem Befehl oder dem Namen eines anderen Familienmitglieds ähneln sollte.

Lies auch: Interessante Namen für kurzhaarige Hunde

Katzennamen aus der ägyptischen Mythologie

Namen für Katzen mit langem Fell aus der ägyptischen Mythologie

Die alten Ägypter waren bekannterweise sehr eng mit ihren Katzen verbunden. Deswegen erscheinen viele Katzen in ihrer Mythologie. Es ist doch schön, einer Katze einen Namen zu geben, der sich seit Jahrtausenden nicht verändert hat!

  • Bast oder Bastet nannte man die ägyptische Göttin, die das Heim und die Tempel beschützte. Hauskatzen gelten als die Personifizierung von Bast, weswegen dies ein fantastischer Name für Katzen mit langem Fell ist. Das gilt insbesondere, wenn es sich um weibliche Exemplare handelt.
  • Sekhmet ist eine weitere Katzengöttin des antiken Ägyptens. Hierbei handelte es sich allerdings um eine Löwin, doch es ist ebenfalls ein toller Name für Katzen mit langem Fell. Er steht für Krieg, Rache, Stärke und Heilung.

Namen für Katzen aus der nordischen Mythologie

Vielleicht ist die Verbindung von Katzen und nordischen Völkern weniger bekannt, doch die Mythologie zeigt, dass auch die Wikinger mit diesen Tieren zusammenlebten und ihnen Namen gaben.

Deswegen könnten wir uns ebenfalls bei der nordischen Mythologie inspirieren, um einen Namen für Katzen mit langem Fell zu wählen.

  • Freya ist eine der bekanntesten Göttinnen dieser Völker. Sie ist die Göttin der Liebe und der Schönheit und ebenfalls als Kriegsgöttin bekannt. Freya ist eng mit Katzen verbunden, sowie Odin mit Raben. Sie hat auf Bildern immer sehr langes Haar, deswegen ist ihr Name doch ideal!
  • Bygul und Trjegul sind die Namen der zwei langfelligen Riesenkatzen, die Freyas Kriegswagen ziehen. Deshalb eignen auch sie sich als Namen für Katzen mit langem Fell, besonders wenn es sich um Kater handelt.
Katzennamen aus der nordischen Mythologie

Namen für Katzen mit langem Fell aus der asiatischen Mythologie

Chinesen, Japaner und andere östliche Kulturen sind ebenfalls sehr eng mit Katzen verbunden. Deswegen können wir in ihrer Mythologie viele Namen für unsere langfelligen Samtpfötchen finden. In Japan gibt es sogar eine Insel der Katzen.

  • Li Shou ist ein Beschützergott aus China. Es handelt sich um eine göttliche Katze, die mit der Fruchtbarkeit und Ernte verbunden ist. Für die Chinesen sind Katzen nämlich die Beschützer der Götter.
  • Bakeneko bedeutet Geisterkatze auf japanisch. Sie sind zwar keine Götter, doch besitzen übernatürliche Fähigkeiten wie die Transformation und Flugkunst.

Unser Lesetipp: Namen für große Hunde

Namen für Katzen mit langem Fell aus der keltischen Mythologie

Die Kelten lebten auch in enger Verbindung mit Katzen. Es gibt dort zum Beispiel Feenkatzen, die man auch Cait Sith nennt und die Teil der Erzählungen Schottlands und anderer Länder sind.

  • Für die Iren war Eire ein Gott, der seiner Katze dank einer magischen Suppe das Geschenk des Wissens verlieh. Irusan hingegen war der langfellige, große König der Katzen. Beides sind tolle Namen für Katzen mit langem Fell, findest du nicht?
  • Pangur Bán ist eine weiße Katze, die die Hauptrolle in einem alten irischen Gedicht spielt. Ceridwen hingegen ist eine walisische Göttin, die von weißen Katzen umgeben wurde. Deshalb sind diese beiden Namen besonders für weiße, langfellige Samtpfötchen genial.

Hast du dich für einen dieser Namen entschieden? Du kannst natürlich auch deine eigene Kreativität benutzen und dir einen Namen erfinden, oder dich dabei von diesen mythologischen Namen inspirieren lassen.