8 interessante Fakten über Meerschweinchen

· 15. Oktober 2018
Alle Meerschweinchen-Arten haben diese Gemeinsamkeiten. Sie unterscheiden sich eigentlich nur durch ihr Fell. Es gibt sogar eine Rasse ohne Fell! Die entstand durch eine Mutation in einem Labor.

Heute möchten wir dir ein paar interessante Fakten über Meerschweinchen nahelegen.

Meerschweinchen sind sehr possierliche, mittelgroße Nagetiere. Sie sind sehr ausdrucksstark, sympathisch und sind hervorragende Haustiere.

Wer sein Heim mit einem Meerschweinchen geteilt hat, der weiß, wie besonders diese Tiere sind. 

Fakten über Meerschweinchen

Das Meerschweinchen ist ein Nagetier, das ursprünglich aus dem südamerikanischen Urwald stammt. Durch seine zahme Persönlichkeit und sein sympathisches Äußeres hat es sich jedoch auf der ganzen Welt als beliebtes Haustier herausgestellt.

Es gibt verschiedene Rassen von Meerschweinchen, die sich nur durch ihr Fell unterscheiden. Die folgenden Fakten sind allen Arten gemein:

1. Sie können mit offenen Augen schlafen

Meerschweinchen sind ängstliche Tiere, denn sie haben viele natürliche Feinde.

Deswegen sind sie ständig aufmerksam. So kommt es, dass sie die Fähigkeit entwickelt haben, mit offenen Augen schlafen zu können. Dadurch sind sie schnell wieder wach, wenn Gefahr lauert.

Manche Meerschweinchen schlafen immer mit offenen Augen, andere nur hin und wieder. 

Wenn du also ein neues Meerschweinchen adoptiert hast und denkst, dass es nicht schläft, dann stimmt das nicht. Du merkst es bloß nicht!

2. Sie synthetisieren kein Vitamin C

Anders als die Mehrzahl von Tieren, können Meerschweinchen kein Vitamin C durch normale Ernährung herstellen. Sie müssen die ganze notwendige Menge dieses Vitamins direkt durch ihre Nahrung aufnehmen.

Vitamin C Defizienz verursacht Skorbut, irreguläres Wachsen der Nagezähne und Augenerkrankungen. Deswegen ist es von äußerster Wichtigkeit, auf ihre Ernährung zu achten.

Nahrungsmittel mit besonders viel Vitamin C sind rote Paprika, Spinat, Brokkoli oder auch Erdbeeren. Davon sollte man ihnen täglich füttern.

3. Sie verdauen ständig

Das Verdauungssystem der Meerschweinchen bewegt sich nicht selbständig. Meerschweinchen verdauen, weil neues Futter das alte weiterschiebt.

Genau wie bei allen Nagetieren, wachsen auch ihre Nagezähne ständig weiter. Deswegen sollte man ihnen immer Futter zur Verfügung stellen. Sie fressen zwar nur wenig, aber dafür sehr häufig.

Auf Heu können sie auf keinen Fall verzichten. Das hilft ihnen nicht nur bei der Verdauung, sondern wetzt auch die Nagezähne ab.

Dieser Artikel ist auch interessant: Berühmte Tiere, die Geschichte schrieben

4. Das erste Meerschweinchen Europas gehörte Isabella I

Als die spanischen Eroberer auf den südamerikanischen Kontinent trafen, begegneten sie schon sehr bald dem Meerschweinchen.

Einer von ihnen nahm eines nach Europa mit, um es Isabella von Kastilien zum Geschenk zu machen. Damals war sie die Königin von Spanien, die die Atlantiküberquerungen möglich machte.

5. Sie haben viele verschiedene Namen

Meerschweinchen haben eine Vielzahl verschiedener Namen, je nach dem in welchem Land der Welt sie sich befinden.

Auf englisch nennt man sie „Guinea Pig“, doch sie stammen gar nicht aus Guinea. Wie ein Schweinchen sehen sie ja wirklich auch nicht aus, aber quietschen doch schon ein wenig so.

Manche Menschen behaupten, dass man sie in Guinea verkaufte und daher ihr Name stammt.

6. Das Skinny Meerschweinchen

Es gibt eine Art von Meerschweinchen, die kein Fell hat. Man nennt sie Skinny und sie stammt von einem Labortier ab, das durch eine spontante genetische Mutation ohne Fell geboren wurde.

Lies auch: Die Elfenkatze: eine kahle Mieze

Man züchtete dieses weiter, um das Gen beizubehalten und so entstand diese Rasse.

Fakten über Meerschweinchen: Skinny Meerschweinchen

Es sind durchaus normale Meerschweinchen. Man sollte jedoch beachten, dass sie empfindlicher auf Temperaturen reagieren und sich deswegen auch leichter als andere erkälten.

Die Fakten über Meerschweinchen enden hier nicht, doch dies ist sicherlich die seltsamste Rasse.

7. Sie fressen ihr eigenes Exkrement

Es scheint wie eine Schweinerei, doch es ist wahr: Meerschweinchen produzieren zwei verschiedene Arten von Exkrementen, die nur sie unterscheiden können. Eine davon fressen sie.

Sie tun dies, da sie notwendige Nährstoffe für sie enthält. Dies ist sicherlich der unangenehmste unserer Fakten über Meerschweinchen!

8. Meerschweinchen sind sehr intelligent

Meerschweinchen können nicht nur Worte erlernen und unsere Befehle befolgen. Sie lieben es außerdem auch, Probleme zu lösen und neue Tricks zu lernen.

Es gibt einfache Tricks, die du deiner Meerwutz beibringen kannst. Auch Spielzeug und Rätsel, die sie eine Weile beschäftigt halten, finden sie ganz toll.

Meerschweinchen sind possierliche Nagetiere, die sich einen bequemen Platz in unserem Zuhause verdient haben. 

Lerne, mit deinem Meerschweinchen zu kommunizieren, da es sehr ausdrucksfähig ist. Gib ihm auch immer schön Paprika, damit du für viele Jahre seine Gesellschaft genießt.