Kleine Hunderassen: Welche ist die richtige für dich?

· 17. Juni 2018
Wenn dir kleine Hunderassen gefallen, dann haben wir hier einige Tipps für dich. So kannst du die Rasse wählen, die am besten zu dir und deinem Lebensstil passt.

Wenn du mit dem Gedanken spielst, einen kleinen Hund zu halten, dann fragst du dich vielleicht, welche die richtige Rasse für dich ist. Das hängt davon ab, nach was du suchst, und wieviel Zeit und Aufmerksamkeit du dem Tier schenken kannst. Kleine Hunderassen sind nicht alle gleich. Auch wenn sie die Größe teilen, so gibt es viele verschiedene kleine Hunderassen mit unterschiedlichen körperlichen Merkmalen und Persönlichkeiten. 

Kleine Hunderassen: einige Überlegungen

Wenn man über kleine Hunderassen redet, dann kommt schnell das Vorurteil auf, dass sie sich problemlos auch an die kleinsten Wohnräume gewöhnen können. Viele denken ebenfalls, dass man ihnen nicht viel Zeit für lange Spaziergänge widmen muss. Dies trifft zwar auf einige Hunde zu, doch es ist natürlich nicht bei allen so.

Wenn du darüber nachdenkst, mit einem kleinen Hund dein Leben zu teilen, so solltest du dir darüber bewusst sein, dass deine Verantwortung dem Tier gegenüber nicht kleiner wird.  Wenn du dich nur nach seinem Aussehen oder der Mode richtest, dann wirst du kaum eine gute Entscheidung treffen.

Bevor du eine kleine Hunderasse aussuchst, solltest du dir erst mal darüber im Klaren sein, was für eine Art Hund du suchst oder am besten in dein Leben passtDu könntest natürlich auch einen süßen Mischling aus dem Tierheim adoptieren.

Am besten ist es, mit einem Tierarzt oder Tierheimpersonal darüber zu reden. Sie können dich ausführlich dabei beraten, welche kleine Hunderasse am geeignetsten für dich ist.

Wenn dir kleine Hunderassen gefallen, dann haben wir hier einige Tipps für dich. So kannst du die Rasse wählen, die am besten zu dir und deinem Lebensstil passt.

Einige Fakten über kleine Hunderassen

Kleine Hunderassen: Spitz

Im Allgemeinen werden Hunde bis zu 10kg als kleine Hunde bezeichnet.

Die Kleinen haben mehrere Vorzüge, doch es gibt auch Nachteile, wie zum Beispiel:

  • Sie sind fast immer aufmerksam. Die meisten kleinen Hunde bellen um jede Tages- oder Nachtzeit. Egal, ob sie einen Autoalarm oder andere Geräusche hören, ob jemand bei dir klingelt, und so weiter.
  • Sie leben länger als größere Hunde.
  • Du gibst weniger für Futter, Tierarzt, Grooming und Accessoires aus.
  • Kleine Hunde machen weniger Arbeit, wenn es darum geht, sie zu baden, bürsten, ihren Platz zu reinigen und so weiter.08
  • Es ist einfacher, sie zu transportieren. Du kannst sie sogar in einer Transportbox mitnehmen.
  • Man kann leichter mit ihnen reisen. Kleine Hunde werden auch öfter in Hotels und anderen öffentlichen Orten geduldet.

Hier sind einige Beispiele, die dir helfen, eine kleine Hunderasse zu wählen

Wenn du auch der Meinung bist, dass es am besten ist, wenn der Hund zu deinem Lebensstil passt, dann lies dir die folgenden Beispiele durch:

1-Du lebst in einer kleinen Wohnung, wo es nur Erwachsene gibt. Du bist kein Fan von langen Spaziergängen und willst auch nicht zu viel Zeit mit dem Grooming deines Hundes verbringen. Du hast schon einen weiteren Hund. Dann könnte dein idealer Hund zu einer der folgenden Rassen gehören:

2-Du lebst in einem Haus mit einem kleinen Vorhof und teilst deinen Wohnraum mit Kindern und anderen Hunden. Du hast nicht besonders viel Zeit oder Lust, für lange Spaziergänge. Dann gefällt dir bestimmt einer der folgenden verspielten Hunde:

Weitere Information, um dir bei der Wahl des Hundes zu helfen

Kleine Hunderassen: Amerikanischer Cocker Spaniel

Beachte auch die folgenden Informationen:

3-Dein Wohnraum ist reduziert. Du hast wenig Zeit, um dich um deinen Hund zu kümmern. Es gibt keine Kinder, doch du hast schon andere Haustiere. Du möchtest nicht nur einen vierpfotigen Freund, sondern auch einen Wachhund. In diesem Fall solltest du die folgenden Rassen näher kennenlernen:

  • Spitz
  • Tibet Spaniel
  • Bologneser
  • Australischer Terrier

4-Du lebst in der Nähe eines Parkes, eines Feldes oder Waldes. Du magst körperliche Aktivität, aber willst nicht zu viel Zeit damit verbringen, deine Fellnase zu groomen. Es gibt Kinder und weitere Haustiere. Wie schön wäre es, wenn dich jemand auf deinen Spaziergängen begleiten würde, mit dem du spielen könntest. Dann solltest du dich für eine der folgenden Rassen entscheiden:

  • Cairn Terrier
  • Terrier Norfolk
  • Parsons Terrier
  • Zwergschnauzer 
  • West Highland Terrier