Wie lange nach dem Tod eines Haustieres bis zu einer neuen Tieradoption warten?

· 2. Mai 2018
Das ist eine sehr häufige Frage unter Tierhaltern und gilt auch im Fall von Katzen. Der Tod eines so wichtigen Wesens wird nicht leichtfertig genommen und man leidet sehr.

Manche glauben, dass, sobald ein Hund oder eine Katze stirbt, ein anderes Tier nach Hause gebracht werden muss, um nicht so sehr am Verlust zu leiden. Andere denken, dass es notwendig ist, zu trauern, bevor man ein neues Haustier adoptiert. Wie lange solltest du nach dem Tod deines Haustieres warten, um ein neues Tier nach Hause zu bringen? In diesem Artikel sprechen wir darüber.

Wie lange solltest du nach dem Tod deines Haustieres warten?

Das ist eine sehr häufige Frage unter Tierhaltern und gilt auch im Fall von Katzen. Der Tod eines so wichtigen Wesens wird nicht leichtfertig genommen und man leidet sehr. Daher empfehlen viele, nach dem Tod deines Haustieres ein bisschen zu warten.

Der Prozess der Trauer nach dem Tod unseres Freundes ist nicht bei jeder Person gleich und wird von vielen Faktoren beeinflusst. Wir müssen wissen, dass es nicht möglich ist, ein Tier durch ein anderes zu ersetzen, da alle Tiere, die in unser Leben kommen, einzigartig und unaustauschbar sind.

nach dem Tod eines Hundes warten

Wenn zum Beispiel kleine Kinder zu Hause sind, versuchen wir, das gestorbene Tier schnell zu vergessen, indem wir ihnen ein neues Tier bringen. Aber obwohl wir glauben, dass dies gut für die psychische Gesundheit der Kleinen ist, kann es mehr Traumata verursachen.

Der Hund, der nach Hause kommt, wird Erinnerungen an den verstorbenen zurückbringen und deine Kinder mehr zum Weinen als zum Lachen bringen, zumindest während der ersten Zeit.

Deshalb ist es besser, zuerst den Tod des Hundes oder der Katze zu akzeptieren, bevor man ein anderes Haustier adoptiert. Das Gefühl der Traurigkeit, das wir haben, wenn ein Haustier stirbt, kann so groß sein wie das, das wir erleben, wenn ein geliebter Mensch stirbt.

Es ist wichtig, uns die Gelegenheit zu geben, unsere Trauer auszudrücken, zu weinen, wenn wir müssen, und so lange zu trauern, wie wir es für richtig halten. Niemand wird die Erinnerungen, die du mit deinem Haustier (das Mitglied der Familie war) erlebt hast, aus deinem Gedächtnis oder deinem Herzen löschen, und die Traurigkeit ist verständlich. Die Zeit, die wir uns geben, bevor wir einen neuen treuen Freund adoptieren, ist wichtig, um richtig zu trauern und keine Trauer zu verschleppen.

Nach dem Tod deines Haustieres gibt es keinen Ersatz

Einen neuen Freund mit nach Hause zu nehmen, ist keine Entscheidung, die getroffen werden sollte, wenn wir traurig sind und einen Ersatz suchen. Es ist notwendig, darüber nachzudenken und die Vor- und Nachteile dieses Wesens zu analysieren, das von nun an Teil unserer Familie sein wird.

Nach dem Tod deines Haustieres - Rodolfo Castillos Schäferhund

Es ist normal, dass wir uns dafür entscheiden, ein Tier zu adoptieren, das dem verstorbenen sehr ähnlilch ist. Warum? Weil wir wollen, dass es zurückkehrt oder wir nicht so sehr unter dem Verlust leiden wollen. Aber dieses neue Haustier ist dem verstorbenen nur körperlich ähnlich, und das kann uns noch mehr bedrücken und traurig machen.

Versuche niemals, einen Hund oder eine Katze zu ersetzen, oder zu erwarten, dass sie auf die gleiche Weise handeln oder den gleichen Charakter und die gleichen Gewohnheiten haben. Jedes Tier ist wie Menschen einzigartig, unersetzlich und unaustauschbar.

Sobald die Trauer vorbei ist, ist der nächste Schritt, sich einen neuen Freund zu suchen. Es gibt viele Vereine, in denen du streunende oder verlassene Hunde adoptieren kannst. Die Schutzorganisationen, die Tiere beherbergen, sind leicht zu finden und du wirst dort mehr als willkommen sein, wenn du mit der Absicht, einen Hund mit nach Hause zu nehmen, hingehst.

Wenn du dich nach dem Tod deines Hundes dazu entschieden hast, keine Tiere mehr zu haben, kannst du zumindest mit Spenden für diese Initiativen helfen oder sogar Hunde für ein paar Wochen zu Hause haben, bis sie sich erholen oder ein Zuhause finden.

Die Adoptionsspezialisten bestätigen, dass dies eine gute Therapie sein kann, um den Tod unseres treuen Freundes zu überwinden. Vielleicht ist es ein Weg, um mit neuen Hunden in Kontakt zu kommen, und du erkennst, dass derjenige, der dich vom Himmel aus anschaut, glücklich sein würde, wenn du jemandem, der kein Zuhause hat, eine Chance geben würdest bei dir zu leben.